Verity

Teebeutel über Bord – es lebe der Liquid Tea

| 1 Kommentar

Wenn ich mich zwischen Tee und Kaffee entscheiden müsste – generell und für immer -, würde ich mich für Tee entscheiden. Frisch aufgebrühter guter Tee ist einfach das Beste. Außer Earl Grey und Fenchel mag ich eigentlich jede Teesorte. Was ich nur gar nicht mag, sind staubige Teebeutel. In manchen Cafés existiert sogar eine schöne Teekarte, man kann unter vielen Sorten auswählen und dann – oh Gott – bekommt man eine kleine Kanne mit heißem Wasser und einem üblen Billigteebeutel. Igitt. Die Gewinnspanne für das Café muss enorm sein. Aber ich bin als Teetrinker (ich nenne mich mal „Tee-Gourmet“ :-)) echt sauer.

Nun gibt es vom Teewerk aus Lürschau etwas Neues. Und das ist mal eine super Idee, für alle, die keine Zeit haben, Tee frisch aufzubrühen, sich mit losen hochwertigen Teesorten eigentlich nicht auskennen und auch keine größeren Mengen losen Tee aufbewahren möchten. Also auch etwas für die Gastronomie, liebe Teebeutel-Café-Betreiber!!

Es heißt Verity – Finest Liquid Tea. Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein kleiner Kondensmilch-Cup, aber es ist ein Cup mit hochkonzentriertem flüssigen Tee. Diese Teeflüssigkeit gibt man dann einfach in eine Tasse mit heißem oder auch kaltem (!) Wasser. Und simsalabim: Man hat einen fertigen Tee, der wirklich gut schmeckt. Es funktioniert als sogar Cocktail oder on the Rocks – hier zwei Rezeptbeispiele:

Ceylon Dawn

Verity 21 (=Ceylon), 4 cl heißer, brauner Rum, etwas heißes Wasser, Honig.

Umrühren und Genießen!

 

 

Verity on the Rocks

Verity 21 (= Ceylon), 2 cl Vodka, Tonic Water, ein Spritzer Zitrone, Eiswürfel.

Fertig!

Online kann man zurzeit drei Sorten bestellen: Ceylon, Hagebutte und Rooibos. Da ich ein Schwarzteefan bin, hat mir Ceylon am besten geschmeckt. Das Produkt ist wirklich innovativ. Liebe Teewerks, wenn ich frisch aufgebrühten, hochwertigen losen Tee trinken kann, dann werde ich diesen immer noch vorziehen – gemütlich zuhause oder morgens am Schreibtisch. Aber alle Teebeutel gehören ab jetzt nicht mehr in die Tasse!

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Pingback: Neue Sorte Liquid Tea | neue/ess/klasse

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*