Mein Restaurant auf Vos

Mein Restaurant – neu auf Vox

| 11 Kommentare

Am letzten Freitag begann auf Vox eine neue TV-Doku zum Thema Kochen. Sie heißt „Mein Restaurant“. Fünf Paare kämpfen gegeneinander, um ihr eigenes Restaurant eröffnen zu können. Acht Wochen bauen sie nach ihrem eigenen Konzept und Hilfe von Vox in Sachen Innenarchitektur und Finanzierung sowie Werbung ein Restaurant auf. Ihr Erfolg und eine Jury entscheiden dann darüber, wer – und das ist nur eins der Paare – am Ende den Laden weiterführen darf. Die anderen müssen ihre Restaurants wieder verlassen.

Das ist eine harte Nummer, finde ich, denn man steckt acht Wochen Zeit in den Laden, ist dann vielleicht nur zweiter und der Schuppen ist weg. Klar hat man in dieser Zeit viel gelernt, aber wie kommt man nach dieser Zeit wieder in sein altes Leben zurück. Wer kann so einen Zeitinvest überhaupt leisten, denn alle fünf Paare machen einen recht cleveren Eindruck. O.k. die Hamburger sind Eventmanagerin und Koch – das kann ich nachvollziehen. Die Münchner haben einen eigenen Cocktail-Service, damit könnte man auch mal aussetzen. Aber wie macht das der Architekt aus Berlin. Oder was machen die beiden aus Köln eigentlich im normalen Leben…

Gestern lief die zweite Folge. Und ich muss sagen, die Sendung packt einen. Die Teilnehmer werden zwar recht unnötig zeitlich gestriezt, aber es ist sehr unterhaltsam. Meine Favoriten habe ich auch schon ausgemacht: Bita und Kay aus Köln. Wie selbstbewusst sie an die Sache rangehen – klasse – und das Konzept gefällt mir. Sehr lustig finde ich, dass die Hamburger das ehemalige Dexters in der Milchstraße als Location zugewiesen bekommen haben. Zu meinen Hamburger-Zeiten waren mein Kollege Tobias und ich da häufiger zum Mittagessen. Ich wusste gar nicht, dass es den Laden nicht mehr gibt.

Allerdings, das muss ich sagen, finde ich die Jury furchtbar. Endlich darf insbesondere Tim Mälzer mal wieder einen auf „Dicke Hose“ machen. Wenn jetzt noch der Steffen Henssler dazukommt ist die Proleten-Runde perfekt. An Frau Gerstner und Herrn Strenger muss man sich ohnehin noch gewöhnen, aber die beiden scheinen vom Fach zu sein. Vox steht wohl auf dem Standpunkt, eine Jury muss unsympathisch sein.

Also guckt es Euch mal an: dienstags und freitags 20:15 Uhr auf Vox.

Verwandte Artikel

11 Kommentare

  1. Hallo und Guten Abend …
    auch wenn wir nicht zu den Favoriten des Autors zählen, möchten wir uns dennoch für diesen sachlichen Artikel und den Aufruf zum Reingucken bedanken — Wir würden uns wünschen, dass die Alt-Hamburger uns besuchen kommen … Den Weg kennt Ihr ja schon :))) … Ihr könntet gleichzeitig real sehen, was es nun Neues im Dexters gibt … DAS hätte doch mal was, oder?

    Herzlichst Conny & Hannes aus Hamburg

  2. Hallo Conny & Hannes, danke für Euren Eintrag! Mensch, Ihr beiden seid doch die Profis – Ihr beiden im Kombipack, das ist doch perfekt. Ihr könnt nur gewinnen, insbesondere Bekanntheit. Erschrocken war ich insbesondere bei Euch, wie der Laden aussah. Diese ganzen Trümmer, Du Liebe Güte. Ich wünsche Euch viel viel Glück und Durchhaltevermögen. Wenn ich in Hamburg bin, komme ich vorab – Versprochen.

  3. Hallo Conny und Hannes, ich kann nur Melanie bepflichten. Ihr seid für mich die wahren Gewinner von Mein Restaurant. Ich wünsch euch weiterhin viel Glück und Durchhaltevermögen.Ich drück euch ganz fest die Daumen das Ihr es schafft. Wenn ich in Hamburg bin, komme ich vorbei – versprochen. Liebe Grüße an euch von Carsten

  4. Pingback: Mein Restaurant - quotenblogger.de

  5. Pingback: Mein Restaurant: Nun geht es langsam ans Eingemachte. | neue/ess/klasse

  6. Wunderschönes Grüzi
    Wir wollten uns nochmal bedanken , dass es trotz des vollen Abends doch noch mit einem Tisch für uns geklappt hat!
    Es war ein herrlicher Abend, sehr schönes und stylisches restaurant, nettes Personal, tolle Gespräche und ein fabelhaftes Essen! Was will man mehr … da haben sich die 800 km wirklich gelohnt 🙂
    Ich hoffe ja wirklich ihr seid nächstes Jahr weiterhin da, damit ich eurer Top Restaurant weiterhin besuchen kann.
    Ich würde euch ja gerne noch viel mehr mitteilen , jedoch habe ich keine private email adresse gefunden.
    Bis dahin wünschen wir euch weiterhin soviel Herzlichkeit ( die Karten „Liebet einander“ waren echt süss ) und Ausdauer, ihr seid das perfekte Team 😉
    toi toi toi

    Liebe Grüsse
    Nicole und Jan

  7. Falls ihr mal nen Newsletter macht oder ähnliches 😉
    nicole_laskowski@hotmail.com

    lg aus dem sonnigen Süden

  8. Hallo Nicole, hallo Jan, vielen Dank für Euren Eintrag auf meinem Blog. Das ist ja der Hammer, dass Ihr beiden 800 km gefahren seid. Den offiziellen Blog vom Graurocks und den anderen findet Ihr hier:
    http://meinrestaurant-blog.vox.de/index.php?/categories/18-Hamburg

    Gruß Melanie

  9. Hallo Conny und Hannes, auch ich muss allen hier zustimmen die wahren gewinner seid Ihr. Allein die Stummung zwichen euch beiden und das Kochtalent das Hannes am Tag legt find ich ausgesprochen beeindruckend. Bin grad selber in der Ausbildung zum „koch“ von daher wird ich mich freuen wenn Ihr es schafft und ich in meinem Hamburg Urlaub nächstes Jahr von Aachen aus bei euch essen kann :-))
    Liebe Grüße und weiter viel Glück

  10. Hallo Conny und Hannes,

    ich hatte Euch ja schon geschrieben, dass Ihr Euch auf gar keinen Fall rauswählen lassen dürft.
    Mir ist das Graurocks von allen am sympatischsten, weil es einfach was hat! Und es viel: schöne schlichte Eleganz – nichts Schrilles!
    Dazu kommt noch, dass Ihr beiden Gewinnertypen seit – also lasst Euch nicht unterkriegen!
    Solltet Ihr nominiert werden, dann stehen meine Finger nicht still, denn ich möchte im nächsten Jahr bei Euch essen!
    Also gebt alles, denn wir, Eure Sympathisanten, werden das auch tun!
    Viele liebe Grüße vom Niederrhein.

  11. Pingback: Restaurant sucht Chef: Wie war die erste Folge? | neue/ess/klasse

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*