neue-ess-klasse: Garnelen vom Grill in Salsa Sauce

Garnelen aus dem Wok vom Grill, so wie es die Peruaner lieben würden

| Keine Kommentare

… und nicht nur die! Dieses Rezept habe ich mir schon ganz lange in einem Grillkochbuch markiert: „Grillen für Feinschmecker“ von Eric Treuillé und Birgit Erath S. 64. Ich hatte es aber noch nicht gekocht. Am Wochenende war es ein Glück soweit, und das bestimmt nicht zum letzten Mal! Wir haben es mit einem Wok auf dem Weber-Holzkohlegrill zubereitet. Das muss aber gar nicht zwingend sein. Es funktioniert auch bestens in einer Pfanne auf dem Herd. Hier das Rezept:

Zutaten als Vorspeise für 6 Personen

neue-ess-klasse: Garnelen vom Grill in Salsa Sauce30 mittelgroße Garnelen geschält und entdarmt – wir haben tiefgekühlte verwendet und langsam auftauen lassen
6 mittelgroße Strauchtomaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen (möglichst frischen Knoblauch)
1 frische grüne Chilischote
Saft einer Limette
2 Essl. Olivenöl
1 Bund Koriandergrün
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Essl. Crème fraîche
1 Päckchen runde Tortilla-Chips, die am besten nur gesalzen und nicht scharf oder gewürzt sind

Zubereitung

neue-ess-klasse: Garnelen vom Grill in Salsa Sauce

Bevor Ihr an den Grill zur Zubereitung schreitet, bereitet Euch am besten vorher alles in Ruhe  vor. Denn das geht dann am Wok oder der Pfanne alles ganz schnell. Die Garnelen, wenn sie tiefgekühlt sind, langsam am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Wenn nötig schälen und entdarmen.

Neben den Garnelen braucht Ihr noch eine Salsa, in der die Garnelen nachher lecker schwimmen. Dazu die Tomaten vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und die beiden Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Am besten mit Einmalhandschuhen die Chilischote fein würfeln. Tomaten-, Zwiebel-, Knoblauch- und Chiliwürfelchen in eine Schüssel geben. Ein Bund Koriandergrün fein hacken und die Hälfte dazugeben. Mit dem Saft einer Limette und dem Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die andere Hälfte des Koriandergrüns sowie die 2 Essl. Crème fraîche ebenfalls am Grill bereitstellen.

Holzkohle zum Glühen bringen und in der Mitte des Webergrills platzieren. Den mittleren Kreis den Rosts herausnehmen und dort den Wok platzieren. Den Deckel des Grills schließen und den Wok darin ca. 15 Minuten erhitzen.

Nun geht es schnell. Deckel des Webergrills öffnen. Vorsichtig vom Körper weg die Tomaten-Salsa in den Wok geben (ohne weiteres Fett!). Ca. 2-3 drei Minuten anbraten bis die Tomaten und Zwiebeln weich geworden sind. Dann die Garnelen hinzugeben und diese darin braten. Dabei mehrfach mit einem Holzlöffel wenden. Das dauert gar nicht lange, bis die Garnelen gar, aber dennoch glasig sind. Ca. 1-2 Minuten. Ihr seht es am besten daran, wenn die gräuliche Farbe einem leichten Rot gewichen ist. Nun den Wok – Vorsicht heiß – vom Grill nehmen. Restliches Koriandergrün und die Crème fraîche unterrühren. Evtl. noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Nun zusammen mit den Tortilla-Chips servieren.

Wie gesagt, dies ist nicht nur ein tolles Grillgericht. Es funktioniert genauso am Herd in der Pfanne. Es schmeckt auch zu Reis oder Pasta ganz wunderbar. Viel Spaß beim Nachkochen.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*