nek-hack-und-bulgur

Hackfleischpäckchen aus der Muffinform mit Bulgur

| Keine Kommentare

Vor kurzem haben wir bei Freunden diese kleinen Hackfleischpäckchen aus der Muffinform gegessen, und ich war von der Idee total begeistert, weil es echt köstlich war. Gestern wusste ich nicht so recht, was ich kochen sollte und da sind mir besagte Hackfleischpäckchen mit Bacon umwickelt wieder eingefallen. Da es wirklich gut gelungen ist, möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten. Bei uns gab es dazu einen Pfannen gerührten Bulgur, den ich ähnlich wie Risotto mache:

Zutaten für 4 Portionen á 2 Hackfleischpäckchen

500g Rinderhackfleisch
2 kleine Zwiebeln
Abrieb einer Bio-Zitrone
1 Ei
2 Essl. gehackte Petersilie
2 Essl. Weckmehl oder Panko-Mehl (das asiatische Paniermehl, geniales Zeug!)
Salz, Pfeffer
16 Scheiben Baconstreifen
1 Muffinform
etwas neutrales Öl zum Auspinseln der Muffinform und etwas Olivenöl
Zur Würzung des Hackfleischs habe ich noch 3 Teelöffel des Mandelgewürzes Ametlla+ de Mallorca No. 1 hinzugegeben. Man kann aber auch geröstete, gehackte Mandeln, Pinienkerne oder Pistazien und z.B. die Gewürzmischung Raz El Hanout oder eine andere passende Gewürzmischung hinzugeben. Denkbar wäre es auch, in die Mitte des Hackpäckchens etwas Feta-Käse zu packen.

1 große Tasse Bulgur
2 Schalotten
1 Essl. Olivenöl
1 Essl. Tomatenmark
1 Schluck Weißwein
1 Glas Hühner- oder Gemüsefond
1 Karotte
1/2 rote Paprikaschote
1 Essl. kalte Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 180 Grad vorheizen. Die Zwiebeln fein würfeln und in etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Abkühlen lassen. Nun das Hackfleisch zusammen mit den Zwiebelwürfeln, der gehackten Petersilie, der Zitronenschale, dem Ei, dem Weckmehl und den Gewürzen (s. Vorschlag oben) gut mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Muffinform (8 Mulden) mit neutralem Öl auspinseln und jeweils zwei Scheiben Bacon kreuzweise einlegen. Die Enden des Bacons lappen über. Nun einen passenden Hackfleischklops darauf in die Muffinform legen und die Enden des Bacon gekreuzt darüber legen. Dann ab damit in den Ofen. Sollte in 25-30 Minuten gegart und der Bacon angeknuspert sein.

Zwischenzeitlich den Bulgur vorbereiten. Dazu die Schalotten, die Karotte und die Paprikaschote würfeln. Zuerst die Schalottenwürfel in etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Den Bulgur, das Tomatenmark und die Karottenwürfen zugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und den Weißwein komplett einköcheln lassen. Nun nach und nach den Fond zugebenund ebenfalls verköcheln lassen (muss nicht – wie bei Risotto – unbedingt heiß sein). Immer wieder leicht durchrühren. Nach einer Weile die Paprikawürfel hinzugeben. Den Bulgur probieren, ob er weich ist. Dauert ca. 15 Minuten je nach Bulgur-Sorte. Reicht die Flüssigkeit nicht aus, etwas Wasser hinzugeben. Der Bulgur sollte die ganze Flüssigkeit aufnehmen! Am Ende mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die kalte Butter unterrühren.

Nun Bulgur und Hackfleischpäckchen gemeinsam anrichten und genießen. Guten Appetit. Danke an Heike und Christian für die Idee.

Verwandte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Connect with Facebook


*