neue-ess-klasse: leichter Nudelsalat mit Bohnen, Spinat, Ei, Thunfisch & mehr

Leichter Nudelsalat mit Bohnen, Ei, Spinat, Thunfisch & mehr

| Keine Kommentare

Wir befinden uns bereits mitten in der Grillsaison. Ich finde beim Grillen sind auch die Beilagen enorm wichtig. Meist ist es so, dass ich bevor das Fleisch vom Grill auf den Teller kommt, mich schon nicht mehr zurückhalten kann und Salate, Kartoffeln mit Quark oder Schinkensauce, Kartoffelstampf oder Tomatenreis verkosten muss. Das sind so unsere Klassiker beim Grillen. Meine liebste Grillbeilage ist allerdings der Nudelsalat! Häufig kommt dieser mit Tomaten, Mozzarella, Rucola & Co. und einer tollen Tomaten/Majo/Knoblauch-Sauce auf den Tisch. Dieser hier ist aber auch ein echter Gaumenschmaus. Das Rezept stammt aus dem Feinschmecker (Heft im Heft Pastaküche 2014) und kommt daher wie der Salat-Klassiker à la nicoise (Nizza-Salat) mit Nudeln. Köstlich. So geht’s:

neue-ess-klasse: leichter Nudelsalat mit Bohnen, Spinat, Ei, Thunfisch & mehrZutaten für 10 Portionen

1 Päckchen Farfalle-Nudeln (nehmt lieber die größeren!)
300 g frische grüne Bohnen (Buschbohnen oder Keniabohnen)
1 Bund Radieschen
2 rote Zwiebeln
400 g Cocktail- oder Kirschtomaten
2 Hände voll frischen, jungen Spinat (es funktioniert auch super mit Portulak)
1 kleine Dose schwarze Oliven

für das Topping
4 hart gekochte Eier
1-2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft

für das Dressing
6 Essl. Rotweinessig
1 Essl. Senf
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker
12 Essl. Olivenöl
1/2 Bund frischer Basilikum
1/2 Bund frische Petersilie
3 Zweige frischen Oregano

Zubereitung

Idealerweise macht Ihr den Salat frisch, denn er schmeckt einfach am besten, wenn die Pasta und die Bohnen noch lauwarm sind. Ihr könnt ihn allerdings auch vorbereiten. Dann das Dressing und das Topping erst kurz vor dem Servieren über bzw. auf den Salat geben.

In einem großen Topf mit kochendem, gesalzenem Wasser die Pasta – Farfalle (das sind die Schleifchen-Nudeln) – kochen. Zwischenzeitlich die Bohnen putzen und nach ca. 5 Minuten zu den Nudeln ins Wasser geben. Wenn die Pasta al dente ist, Nudeln und Bohnen in ein Sieb abgießen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht zusammenkleben. Sie dürfen noch lauwarm sein.

Parallel schon mal die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden, Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Tomaten waschen und halbieren und den Spinat waschen und in der Salatschleuder trocken schleudern. Die Oliven könnt Ihr auch in Ringe schneiden oder ganz lassen – ganz wie Ihr wollt. Zuletzt die hart gekochten Eier pellen und vierteln sowie die Lake vom Thunfisch abgießen und den Thunfisch leicht auseinander zupfen.

In einer Schüssel oder auf einer großen Platte mischt Ihr nun die Pasta, Bohnen, Radieschen, Zwiebeln, Tomaten und Oliven. Zuletzt hebt Ihr vorsichtig den rohen Spinat oder Portulak darunter.

Für das Dressing: Die beiden Knoblauchzehen in eine kleine Schüssel reiben. Rotweinessig, Senf, eine Prise Zucker sowie etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Alles gut durchrühren, so dass sich die Gewürze im Essig auflösen. Danach das Olivenöl zugeben und zu einem Dressing am besten mit dem Schneebesen verquirlen. Vorsicht, nicht zu doll, sonst kann das Olivenöl durch den Senf bitter werden. Petersilie, Basilikum und Oregano fein hacken und in das Dressing rühren. Evtl. noch ein wenig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing sollte schon kräftig abgeschmeckt sein. Nun den Salat vorsichtig mit dem Dressing noch einmal durchmischen. Thunfisch und die hart gekochten Eier auf dem Salat platzieren. Los geht’s: Viel Spaß beim Grillen und Genießen.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*