neue-ess-klasse: Besuch im Landhaus von Harald Rüssel

Endlich bei Harald Rüssel im Landhaus St. Urban, Naurath/Wald nahe der Mosel

| Keine Kommentare

Ich weiß nicht genau, wie viele Jahre ich schon zu Harald Rüssel zum Essen gehen will. Es sind aber schon ein paar, denn ich habe immer fleißig „2 Mann für alle Gänge“ im SR Fernsehen geschaut. Ich besitze fast alle seine Kochbücher und schneide sogar den Schnittlauch wie er… Ich mag einfach seine Landhausküche. Seine Vorliebe für regionale Produkte und wie er mit diesen umgeht – insbesondere die Kombination aus Fußkrebsen und Pfifferlingen. Nun war es endlich soweit. Ich habe für meinen Mann und mich das Reinschmecker-Arrangement gebucht. Das beinhaltet ein 5 Gänge Menü inklusive Aperitif, Übernachtung im Landhauszimmer und Frühstück für 2 Personen.

Für meinen Mann war es die Geburtstagsüberraschung, und für mich natürlich entsprechend aufregend, ob meine Begeisterung danach auch so sein wird, wie zuvor. Um es kurz zu machen: Uns hat es wunderbar gut gefallen. Das Menü war großartig! Was mir besonders gut gefallen hat, dass es kein Standard war, sondern dass man sich aus der Karte die fünf Gänge selbst – d.h. als Paar – zusammenstellen konnte. Der Service war überaus herzlich, aufmerksam und kompetent. Sogar unsere beiden Hunde fühlten sich sehr wohl. Der Clou: Das Wetter war ein Träumchen, und wir konnten das Dinner auf der gemütlichen Terrasse am See einnehmen. Perfekt war’s.

Hier ein Blick auf die Teller von Harald Rüssel und seinem Team:

 

Übrigens – auch die Mittagskarte und das Frühstück sind göttlich. Zum Beispiel der Klassiker: Rehbratwürstchen mit Spiegelei und – mein Highlight – Spitzkohl an Senfsaatsauce! Unbedingt probieren.

nek-harald-ruessel1

Harald Rüssels – nein Harald und Ruth Rüssels – Landhotel ist einfach ein wunderbarer Ort, um zu entspannen und zu genießen. Wir haben es sehr genossen, im Garten, was sage ich – eigenen Park -, auf den Holzliegen zu relaxen. Wenn man überlegt, dass die beiden die alte, einstige Getreidemühle mit Mitte 20 gekauft und innerhalb eines Jahres saniert und umgebaut haben. Das war 1992. Kurz darauf gab es den ersten MICHELIN Stern.

Nicht zu vergessen: Das Landhaus St. Urban liegt ganz nahe der Mosel und Trier. Am Nachmittag machten wir noch einen äußerst erfolgreichen Abstecher zum Weingut Kirsten in Klüsserath. Und deckten uns mit köstlichem Moselwein und Sekt ein. Das können wir mittlerweile sagen – der Wolkentanz wird seinem Namen wirklich gerecht ;-).Wir danken Frau Kirsten für eine tolle Führung durch ihre Weine. Natürlich auch der Familie Rüssel für die großartigen beiden Tage.

Ich hoffe nun, dass nicht wieder so eine lange Zeit vergeht, bis ich wieder dort sein kann.

 

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*